Schwerte
Nordrhein Westfalen

nach unten.
Uwe.Hennig@web.de

Mike Al Becker

Mein Name ist Michael Becker alias Mike Al Becker. Ich sitze seit 1987 im Rollstuhl. Da ich aber schon immer der Musik, dem Rock'n'Roll, sehr verbunden war und schon als Fussgaenger in verschiedenen Rockbands Gitarre gespielt habe, konnte mich auch dieser Querschnitt in meinem Leben nicht davon abhalten weiterhin aktiv Rockmusik zu machen. Ich war gezwungen von Gitarre auf Bluesharp umzusatteln, was aber kein Problem war. Mein musikalischer Werdegang hat schon 1994 angefangen, damals noch unter dem Namen 'Mike Al Becker Band'. Im Jahre 1997 dann wurde die Band neu formiert, diesmal mit einer gehoerigen Portion Prominenz. So spielt an der Gitarre der ehemalige Extrabreit-Gitarrist Uli Ruhwedel, an den Drums auch ein ex-Extrabreit-Mitglied, Michael Gassmann. Mit dieser Besetzung nahmen wir im Roadsound Studio in Kierspe unsere aktuelle CD 'Mein Junge halt die Füße still' auf. Die meisten Texte unserer Titel schreibe ich selbst. Mit diesen Texten, die teilweise aus Erfahrungen und Situationen aus meinem Leben erzaehlen, versuche ich dem Zuhoerer klarzumachen, 'Hey, ich sitze zwar im Rolli, aber es geht weiter!'. Es ist immer sehr komisch zu sehen wie die Leute anfangs reagieren, wenn sie mich im Rolli auf die Bühne fahren sehen. Einige wissen wahrscheinlich gar nicht was sie denken sollen, das aendert sich aber ganz schnell, sobald das erste Stueck losgeht. Wir haben ein Repertoire, das von romantischen Bluesballaden bis hin zu knallharten Rocknummern geht. Auf jeden Fall begeistern wir mit unserer Musik jung und alt. Das wichtigste fuer mich persoenlich allerdings ist es, etwas von den Spannungen zwischen Behinderten und Nichtbehinderten abzubauen. Wenn die Leute dann nach einem Konzert nach Hause gehen, haben sie nicht nur gute Rockmusik gehoert, sondern werden ihre Ansichten ueber Behinderte ein bisschen ueberdenken. Wenn mir das gelingen sollte, habe ich erreicht was ich wollte. Unsere Musikrichtung ist in erster Linie Rockmusik mit deutschen Texten, einige Blueselemente tauchen hin und wieder auf.
Michael Becker [Februar 1999]

www.bluesharp-online.de